Final Four » News » 18. Internationales E-Junioren Hallenturnier E.ON Junior Cup 2012

18. Internationales E-Junioren Hallenturnier E.ON Junior Cup 2012

 

Mittwoch, 14. November 2012

Gilching

Turnierbestimmungen: Stand 22.10.2012

Bitte beachten!

Trikot-Rückennummer bitte identisch mit Angabe im Spielberichtsbogen

Bitte nur Sportschuhe mit heller Sohle verwenden

Es besteht Schienbeinschoner-Tragepflicht

Zur Siegerehrung nur im Dress oder Trainingsanzug antreten; keine Straßenkleidung!

Es gelten die Richtlinien des Bayerischen Fußball-Verbandes

Es können nur Spieler mit gültigem Spielerpass eingesetzt werden

Gespielt wird mit Hallenbällen und Rundumbande (4 Seiten), Sieg 3 Punkte, Remis 1 Punkt

Spielzeit: Vorrunde: 1 x 9 Minuten / Zwischen- und Endrunde: 1 x 10 Min

Einsatz pro Spiel: Torwart + 5 Feldspieler, 5 Wechselspieler auf der Bank

Ermittlung der Vorrunden Tabelle:

  • Punkte
  • direkter Vergleich
  • Tordifferenz
  • mehr erzielte Tore
  • 8m Schießen

Ermittlung der  Plätze 15-18: Die 8. und 9.-plazierten Mannschaften der Vorrunde scheiden aus. Die Plätze werden aus:  -Punkte,  -direkter Vergleich, Tordifferenz, mehr erzielte Tore ermittelt.

ab Spiel 73 folgt nach Unentschieden in der regulären Spielzeit sofort ein 8m Schießen

8m - Schießen: 5 Schützen, falls erforderlich 6. Schütze muss Torwart sein. Sollte dann immer noch Gleichstand sein, schießen die restlichen Spieler abwechselnd. Haben alle Spieler (Spieleranzahl beachten) geschossen, beginnt man mit neuer Auswahl der Schützen.

die erstgenannte Mannschaft hat Anstoß, spielt von der Tribüne aus von links nach rechts

der Torraum ist rechteckig mit weißer Linie gekennzeichnet

berührt der Ball einen Basketballkorb oder andere Einrichtungen, die Wand über der Holzverkleidung oder die Glasbrüstung der Tribüne wird das Spiel mit Freistoß fortgesetzt

wird der Ball auf die Tribüne geschossen, wird das Spiel mit Einrollen fortgesetzt.

ist ein Spieler zuviel im Spiel, ist das Spiel zu unterbrechen, das betroffene Team muss 2 Minuten mit einem Spieler weniger spielen; Fortsetzung des Spiels mit Freistoß für die gegnerische Mannschaft

erzielt während der Strafzeit die gegnerische Mannschaft 1 Tor, so ist die Strafzeit
beendet. Sollten 2 oder mehr Spieler mit einer Strafzeit belegt sein, so gilt die Regelung
zunächst für die 1. Strafzeit

Mindestanzahl von Spielern einer Mannschaft sind 3 Spieler; weitere Strafzeiten sind
solange auszusetzen bis sich die Mannschaft wieder ergänzen darf; der auf die
Zeitstrafe wartende Spieler darf so lange nicht teilnehmen, wie er durch einen anderen
Spieler ersetzt werden kann

fliegendes Auswechseln ist erlaubt; ausgewechselte  Spieler können wieder eingesetzt
werden

bei gleicher Spielkleidung wechselt der erstgenannte Verein das Trikot; Leibchen sind
vorhanden!

die Abseitsregel ist aufgehoben; Rückpass zum Torwart ist zulässig.

bei Anstoß und Freistößen muss die gegnerische Mannschaft 5 m Abstand einhalten

alle Freistöße sind indirekt auszuführen

aus einem Eckball kann ein Tor direkt erzielt werden

beim Abstoß, Abschlag oder Auswurf  aus dem Strafraum muss der Ball vor der
Mittellinie von einem Spieler berührt werden, sonst gibt es Freistoß für die gegnerische
Mannschaft an der Mittellinie, dies gilt für jegliches Spiel des Tortwart aus Strafraum
nach Ballkontrolle

persönliche Strafen:

  • Verwarnung, Feldverweis auf Zeit 2 Minuten, gelbrote Karte, rote Karte
  • bei roter Karte spielt die betroffene Mannschaft 2 Minuten mit einem Spieler weniger
  • der Spieler mit gelbroter Karte muss das nächste Spiel aussetzen
  • der Spieler mit roter Karte ist vom Turnier ausgeschlossen und wird dem Verband gemeldet

über Vorkommnisse, ausgenommen alle Entscheidungen des Schiedsrichters während
des Spiels, urteilt die Turnierleitung; Proteste sind nach dem Spiel der Turnierleitung zu
melden.